Mal was anderes?

Zum Beispiel einen kecken, modernen Hitlerjungenschnitt?

Ich musste lange nachdenken, bis ich darauf kam, dass dieser Friseur eben gerade keine HJ-Tolle anpreist, sondern darauf aufmerksam machen möchte, dass er (seiner Meinung nach im Gegensatz zu allen anderen Friseuren) auch noch mehr zu bieten hat. Zum Beispiel kecke, moderne 80er-Jahre-Frisuren wie in der kleinen Grafik links angedeutet.

Man muss schon höllisch aufpassen, was man schreibt, sonst kann das ganz schnell missverstanden werden. Die Ostdeutsche Eisenbahngesellschaft zum Beispiel macht Werbung fürs Schwarzfahren:

(VS)

PS: „Mister und MissisSippi“ haben eine wichtige Hürde genommen. Hier gibts einen kleinen Werkstattbericht.

Spread the word. Share this post!

2 comments on “Mal was anderes?”

Comments are closed.