Category Archives: Wochenschau

Bilder der Woche 41 – Shop Intim, sterbende Raumfahrer und Heavy Metal

(Würzburg-Mordor) Eine der tollsten Lesebühnen der Welt ist LMBN. Mit, wie man sieht, Andy Strauß. Eine superbesondere Spezialspezialität sind die Bilder die Arthur Fast live während der Show an einem Grafiktablett malt. Per Beamer kann man den Schaffensprozess verfolgen. Ich find das extrem faszinierend. Hier kann man viele seiner Bilder sehen. Großartig! Ich liebe vor […]

Read More

Bilder der Woche 39 – Der alte Mann und der pestkranke Fleckenfisch

(Fast hätt ichs geglaubt und hätte vor Schreck fast das mit Wurstsalat überbackene Schinken-Salami-Käse-Schnitzel im Ledermantel fallengelassen!) Wir schreiben die Kalenderwoche 45 und Volker Strübing stellt sich mit 6 Wochen Verzug erneut seiner Nemesis: dem Vorhaben 2014 dem leuchtenden Beispiel André Herrmanns nacheifernd wöchentlich einen bebilderten Rückblick zu posten. Längst geht es nur noch um das pure Durchhalten, […]

Read More

Bilder der Woche 34 – Gute Zeiten, schlechte Zeiten und Die Stadt über der Stadt

(Probier das mal mit Energiesparlampen!) Als Student – ja, ich hab mal studiert, sogar zweimal oder besser gesagt: ich war zweimal für längere Zeit für irgendwas eingeschrieben – habe ich vom Blut- und Kackesortieren in einem medizinischen Labor bis zum Papst-vor-polnischen-Nonnen-Beschützen einige Jobs ausprobiert. Vielleicht der schönste war Komparse. In einer Zeit, als GZSZ noch […]

Read More

Bilder der Woche 30/2014 – Krücken, Quark und ein Konfettikanonendidgeridoo

Es ist unfassbar: ich war an der Ostsee und habe nicht ein einziges Ostseefoto mitgebracht! Dafür einen verstauchten Knöchel, das ist doch auch was. Ich hatte eine sehr schöne Sololesung im Atelier Niemeyer-Holstein auf Usedom. Eigentlich war auch eine Inselfahrradtour geplant, aber mein Fahrrad hatte bereits einen verstauchten Knöchel (den es sich aber redlich verdient […]

Read More

Bilder der Woche 25/2014 – Flaschensammler auf Sinnsuche und eine Welt in Angst und Feierlaune

(Vor dem Bahnhof Hamm/Westfalen – Ja, ich bin dort tatsächlich ausgestiegen und habe den „wird in Hamm geteilt“-Zug verlassen. Aber nur für eine Stunde, weil mein Zug mit irgendwelchen Sportschülern, die zur Spartakiade oder so fuhren vollgestopft war und ich genug Zeit hatte, auf den nächsten zu warten.) Ehrlich, ich weiß nicht, was ich von diesen […]

Read More